Suchmaschinenoptimierung

Kugel mit Internetseiten und Lupe
Was bringt Ihnen eine Internetseite, wenn sie nicht gefunden wird?

Ein Internetseite, welche nicht in den Suchergebnisse namhafter Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing gefunden wird, erfüllt vielleicht den Zweck einer virtuellen Visitenkarte. Sie wird jedoch nicht zur Umsatzsteigerung beitragen können.

Zahlreiche Statistiken beweisen, dass die meisten Nutzer nur die erste Ergebnisseite der Suchmaschinen betrachten. Daher ist es für eine jede Webseite wichtig dort auch zu erscheinen.

Die Basis einer jeden Optimierung ist die Analyse der Webseite und auch deren Besucher, dazu setzen wir die OpenSource-Software Piwik ein. Mit Piwik ermitteln wir, unter welchen Begriffen und Schlüsselwörtern Ihr Unternehmen gesucht wird und optimal gefunden werden kann.

Die Suchmaschinenoptimierung besteht zum einen aus der Onpage-Optimierung, zum anderen aber auch aus der Offpage-Optimierung. Was dies im Einzelnen bedeutet, erläutern wir Ihnen kurz.

Onpage-Optimierung
Die Onpage-Optimierung beschäftigt sich mit alledem, was an der Internetseite selbst optimiert wird. Zum Einen steht hier eine Optimierung der Texte (Keyword-Dichte), aber auch die Optimierung der Linkstruktur auf der Agenda. Dieser Teil der Optimierung ist technisch sehr anspruchsvoll und benötigt einige Zeit, da Daten zu Keywords sich nur mit der Zeit durch Webanalyse herausarbeiten lassen.

Offpage-Optimierung
Die Offpage-Optimierung schließt sich an die Onpage-Optmierung an, wird aber leider oft vernachlässigt. An diesem Punkt ist es wichtig, Ihre Webseite mit anderen Webseiten zu veknüpfen und so eine Linkstruktur aufzubauen. Jedoch sollte der Ort der Verlinkung mit Bedacht gewählt werden, da sogenannte "Linkfarmen" (Seiten, die nur der Auflistung von Links dienen) bei den Suchmaschinen zu einer Abwertung Ihre Webseite führen können.

Die Abkürzung SEO stammt aus der englischen Bezeichnung: "Search Engine Optimization"